Menü anzeigenMenü schliessen
Schulbus

Kontakt

OBERMAYR
EUROPA-SCHULE
Zentrale
Hohenstaufenstr. 7
65189 Wiesbaden

Tel.: 0611 3601539-0
zentrale@obermayr.com


My School: 

Wiesbaden 
Campus Bierstadter Straße
www.b15-aktuell.de

Wiesbaden 
Campus Erbenheim
www.esw-aktuell.de

Wiesbaden
Campus Stauferland
www.stl-aktuell.de

Taunusstein
Campus Neuhof
www.est-aktuell.de 

Rüsselsheim
Campus Rüsselsheim
www.esr-aktuell.de

Schwalbach a.T.
Campus Frankfurt
www.iss-aktuell.de

Wiesbaden 
Business School
www.obs-aktuell.de

 

Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub / Information on the return journey from vacation

(English version below)

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend finden Sie Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub sowie zum Corona-Test für Reisende.
Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Bitte beachten Sie auch das Formular, mit dem Sie eine Reisetätigkeit bei Ihrer Einrichtung und Schule melden können.

Die neue Coronavirus-Einreiseverordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat. Personen ab 12 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Daneben sind bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eine spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht zu beachten. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Was ist neu seit der Neufassung der Verordnung vom 30. Juli 2021?

Die Neufassung der Coronavirus-Einreiseverordnung tritt am 1. August 2021 in Kraft. Ab dem 1. August 2021 gelten unter anderem die folgenden Neuerungen:

Bezüglich der Ausweisung von Risikogebieten:

Risikogebiete werden ab dem 1. August 2021 in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete entfällt.

Bezüglich der Nachweispflicht:

  • Ab dem 1. August 2021 sind alle Einreisenden – unabhängig davon, ob sie sich in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben oder nicht – verpflichtet, bei Einreise über einen Nachweis des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Impf-, Test-, Genesenennachweis) zu verfügen.
  • Hinweis: Die strenge Testpflicht für Einreisende nach Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet besteht fort.
  • Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Bezüglich der Einreisequarantäne:

  • Die Absonderungspflicht gilt nunmehr vorerst bis zum 30.09.2021.
  • Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet nach dem fünften Tag der Einreise automatisch.

Bezüglich der Einreise mit Kindern:

Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Für sie endet die Quarantäne nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet nach dem fünften Tag der Einreise automatisch.

Information für Geimpfte und Genesene:

Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet.

Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass aktuell keine Feststellung gemäß § 4 Absatz 2 Satz 5 Corona-Einreiseverordnung durch das Robert Koch-Institut besteht. § 4 Absatz 2 Satz 5 der Coronavirus-Einreiseverordnung sieht vor, dass Personen auch bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet ausnahmsweise nicht in Quarantäne müssen, wenn „die einreisende Person vollständig mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft ist, für den das Robert Koch-Institut festgestellt und auf seiner Internetseite ausdrücklich unter Bezug auf diese Vorschrift bekanntgemacht hat, dass dieser Impfstoff gegen die Virusvariante hinreichend wirksam ist, derentwegen die Einstufung als Virusvariantengebiet erfolgt ist.“ Das bedeutet, dass auch für Geimpfte – unabhängig von der Art des verwendeten Impfstoffes – nach Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet eine vierzehntägige Quarantänepflicht gilt.

Eine Liste der derzeit ausgewiesenen Risikogebiete finden Sie beim RKI.

1.  Anmeldepflicht

  • Bereits bevor Sie einreisen, müssen Sie eine digitale Einreiseanmeldung durchführen, wenn Sie sich innerhalb der zehn Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Auf der Homepage www.einreiseanmeldung.de geben Sie die Informationen zu Ihren Aufenthalten der letzten zehn Tage an. Nach vollständiger Angabe aller notwendigen Informationen erhalten Sie eine PDF-Datei als Bestätigung. Ihr Beförderer wird in der Regel vor der Beförderung kontrollieren, ob Sie eine Bestätigung vorweisen können. Eine Beförderung kann anderenfalls nicht erfolgen. 
  • Sollte Ihnen aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder aufgrund technischer Störung eine digitale Einreiseanmeldung nicht möglich sein, müssen Sie stattdessen eine Ersatzmitteilung in Papierform ausfüllen. Bitte entnehmen Sie den Hinweisen in der Ersatzmitteilung, wo Sie diese abzugeben haben (z.B. auf Anforderung beim Beförderer oder bei der Bundespolizei). Wenn keine Anforderung zur Abgabe der Ersatzmitteilung erfolgt, sind Sie verpflichtet, entweder die digitale Einreiseanmeldung nach Einreise nachzuholen oder die ausgefüllte Ersatzmitteilung per Post an folgende Adresse zu übermitteln:

Deutsche Post E-POST Solutions GmbH, 69990 Mannheim

2.  Absonderungspflicht

Die Einreisequarantäne ist bundeseinheitlich geregelt:

  • Wenn Sie sich in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich grundsätzlich direkt nach Ankunft nach Hause - oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort - begeben und absondern (häusliche Quarantäne). Bei Voraufenthalt in einem einfachen Risikogebiet oder einem Hochrisikogebiet beträgt die Absonderungszeit grundsätzlich zehn Tage, bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt sie grundsätzlich vierzehn Tage.
  • Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, das Haus oder die Wohnung zu verlassen und Besuch zu empfangen. Vergessen Sie nicht: Diese Maßnahme dient dem Schutz Ihrer Familie, der Nachbarn und aller anderen Menschen in Ihrem Umfeld. Verstöße gegen die Quarantäneregeln können mit Bußgeldern geahndet werden!
  • Beendigung bei Hochrisikogebieten: Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Im Fall der Übermittlung eines Testnachweises darf die zugrundeliegende Testung frühestens fünf Tage nach der Einreise  erfolgt sein. Für Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, endet die Absonderung fünf Tage nach der Einreise automatisch.
  • Beendigung bei Virusvariantengebieten: Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne grundsätzlich 14 Tage. Eine vorzeitige Beendigung bei Virusvariantengebieten kommt insbesondere in folgendem Fall in Betracht:
  • Wird das betroffene Virusvariantengebiet noch während der Absonderungszeit in Deutschland herabgestuft, gelten für die Beendigung der Absonderung die Regelungen für diese Gebietsart.

Hinweis: Es besteht aktuell keine Feststellung gemäß § 4 Absatz 2 Satz 5 Corona-Einreiseverordnung durch das RKI.

3. Nachweispflicht

  • Generelle Nachweispflicht für alle Reisenden:

Reisende ab 12 Jahren müssen unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Der Nachweis kann bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei oder durch die zuständige Behörde verlangt werden. Flugreisende müssen dem Beförderer den Nachweis schon vor Abreise vorlegen.

Spezielle Nachweispflicht nach Voraufenthalt in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet:

  1. Reisende nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet müssen dem Beförderer, beispielsweise der Fluggesellschaft, schon vor der Abreise einen negativen Testnachweis oder einen Genesenen- oder Impfnachweis vorlegen. Auch bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei kann der Nachweis verlangt werden.
  2. Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet muss dem Beförderer ein negativer Testnachweis vorgelegt werden, ein Impf- oder Genesenennachweis reicht nicht aus. Auch bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei kann der Nachweis verlangt werden.

4. Beförderungsverbot

Neben den geltenden Anmelde-, Nachweis- und Quarantäneregeln ist zum Schutz der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland und zur Limitierung des Eintrags und der schnellen Verbreitung gefährlicher Virusvarianten eine Beschränkung der Beförderung von Einreisenden aus den als Virusvariantengebieten eingestuften Staaten in die Bundesrepublik Deutschland geboten. Weitere Infos zum Beförderungsverbot und Ausnahmen davon finden Sie in den FAQ zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne.

5. Pflichten von Verkehrsunternehmen und Mobilfunknetzbetreibern

Zudem werden in der Coronavirus-Einreiseverordnung auch Pflichten von Verkehrsunternehmen und Mobilfunknetzbetreibern festgeschrieben.

Fragen und Antworten

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen Einreise-Verordnung vom 30.07.2021.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

  • Einreise-Informationen in verschiedenen Sprachen. Hier erhalten Einreisende kompakte Informationen über ihre Pflichten im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sowie Hinweise zu den wesentlichen zu beachtenden Infektionsschutzmaßnahmen.
  • Aktuelle Informationen zum Coronavirus. Informationsangebot rund um die Coronavirus-Pandemie. Neben aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen finden Sie hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen: Testen, Schutzimpfung sowie Reisen.

30. Juli 2021

Dear parents,

Below you will find information on the return journey from vacation and the corona test for travelers.
Source: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Please also note the form you can use to report travel activity to your institution and school.

The new Ordinance on Coronavirus Entry Regulations contains a general obligation for persons entering the country to furnish proof, irrespective of the mode of transport or whether they previously spent time in a high-risk area or area of variants of concern. Persons aged 12 or over must, as a rule, possess a negative test result or proof of vaccination or recovery when entering the country. In addition, when entering the Federal Republic of Germany following a stay in a high-risk area or area of variants of concern outside of Germany, a special obligation to register, quarantine and furnish proof has to be observed. With respect to entry into Germany from areas of variants of concern, a ban on carriage – subject to a very limited set of exceptions – applies to the transport of persons via rail, bus, ship or plane directly from those countries.

What has changed since revision of the Ordinance on 30 July 2021?

The Revision of the Ordinance on Coronavirus Entry Regulations becomes effective 1 August 2021. From 1 August 2021, the following changes, inter alia, become effective:

Concerning designation of risk areas:

As of 1 August 2021, risk areas will distinguish between two categories: high-risk areas and areas of variants of concern. The category of “basic” risk area will no longer apply.

Concerning the obligation to furnish proof

  • From 1 August 2021, all travellers entering the country, irrespective of whether or not they spent time in a high-risk area or area of variants of concern, are obligated upon entry to present proof of the absence of infection with the SARS-CoV-2 coronavirus (test result or proof of vaccination or recovery).
  • Note: The stringent obligation for persons entering the country to undergo testing following a stay in an area of variants of concern remains in effect.
  • Children under the age of 12 are exempt from the obligation to furnish proof.

Concerning quarantine on entry:

  • At this point in time, the obligation to self-isolate will remain in force until 30 September 2021.
  • For children under the age of 12, quarantine after a stay in a high-risk area automatically ends after the fifth day following entry into Germany.

Concerning entry when accompanied by children:

Children under the age of 12 are exempt from the obligation to furnish proof. In their case, quarantine after a stay in a high-risk area automatically ends after the fifth day following entry into Germany.

Information for vaccinated and recovered persons:

Proof of vaccination or of recovery from COVID-19 can replace a negative test certificate and exempt from quarantine on entry. This currently does not apply if you have spent time in an area of variants of concern prior to entry.

Note: It should be noted, that no determination by the Robert Koch Institute in accordance with section 4 (2) sentence 5 of the Ordinance on Coronavirus Entry Regulations is currently in effect. Section 4 (2) sentence 5 of the Ordinance on Coronavirus Entry Regulations provides for persons to be exempted from the need to quarantine, even after a stay in an area of variants of concern, if “the person entering is fully vaccinated with a vaccine against the SARS-CoV-2 coronavirus for which the Robert Koch Institute has determined and explicitly stated on its website with reference to this provision that the vaccine is sufficiently effective against the variant of the virus for which the classification as an area of variants of concern was made.” This means that even persons who have been vaccinated, regardless of the type of vaccine taken, are subject to an obligatory fourteen day quarantine after spending time in an area of variants of concern.

A list of the current risk areas can be found at the RKI.

1.  Obligation to register

  • Even before entering Germany, you must carry out a Digital Registration on Entry if you have spent time in a risk area within the ten days prior to your entry. Please enter information on the places you stayed over the previous ten days via the www.einreiseanmeldung.de website. After filling in all of the necessary information, you will receive a PDF file as confirmation. Before transporting you to your destination, your carrier, as a rule, will check whether you are in possession of a confirmation. Otherwise, the carrier will not be allowed to take you.
  • Should you, for want of the necessary technical equipment or because of a technical malfunction, be unable to carry out a digital registration on entry, you will be required alternatively to fill out a substitute registration on paper. Please refer to the substitute registration for information on where to submit it (e.g. on request, to the carrier or to the Federal Police). Where no request to present the substitute registration is made, you are required to either complete the Digital Registration on Entry at a later point or submit the completed substitute registration by post to the following address:
    Deutsche Post E-POST Solutions GmbH, 69990 Mannheim

You can find additional information on the obligation to register and exemptions in the FAQs on Digital Registration on Entry, the obligation to furnish proof and quarantine on entry.

2.  Obligation to self-isolate

The entry quarantine provisions are uniformly regulated at federal level:

  • If you have spent time in a high-risk area or area of variants of concern, you must make your way directly to your home – or other place of accommodation at your destination – upon arrival and self-isolate there (home quarantine). If entering Germany following a stay in a basic risk area or high-risk area, you will, as a rule, need to self-isolate for ten days; if you spent time in an area of variants of concern prior to entry, your self-isolation period will be 14 days.
  • During the quarantine period, you are not allowed to leave your house or apartment, nor receive guests. Please do not forget that these measures are meant to protect your family, neighbours and all other persons around you. Non-compliance with the quarantine rules can be penalised by fine!
  • Ending quarantine in the case of high-risk areas: Home quarantine can be ended early by submitting proof of vaccination or recovery or a negative test result via the Federal Republic's travel portal at www.einreiseanmeldung.de. Quarantine ends the moment such proof is submitted. If this proof is already submitted before entry, no quarantine is necessary. When a test result is transmitted, the test may not have been conducted earlier than five days after entry. For children under the age of twelve, the self-isolation period automatically ends five days after entry.
  • Ending quarantine in the case of areas of variants of concern: Following a stay in an area of variants of concern, as a rule the quarantine lasts for a period of 14 days. The possibility of ending quarantine early when entering from areas of variants of concern may be considered in the following case:
  • If, during the self-isolation period following entry into Germany, an area of variants of concern is downgraded, the end of self-isolation is governed by the regulations for this type of area.

Note: no determination according to section 4 (2) sentence 5 of the Ordinance on Coronavirus Entry Regulations by the RKI is currently in effect.

3. Obligation to furnish proof

  • General obligation to furnish proof for all travellers:

Travellers aged 12 or over must, irrespective of the mode of transport or whether they previously spent time in a high-risk area or area of variants of concern, as a rule carry with them a negative test result or proof of vaccination or recovery when entering the country. In the context of policing cross-border traffic into Germany, such proof may also be demanded by the Federal Police or other responsible authority. Persons travelling by air must already present such proof to their carrier before departure.

  • Special obligation to furnish proof after staying in a high-risk area or an area of variants of concern:
  1. Travellers entering the country following a stay in a high-risk area must present their carrier, e.g. the airline, with a negative test result or proof of vaccination or recovery before departure. In the context of policing cross-border traffic into Germany, this proof may also be demanded by the Federal Police.
  2. Following a stay in an area of variants of concern, you must present the carrier with a negative test result; proof of vaccination or recovery does not suffice. In the context of policing cross-border traffic into Germany, this proof may also be demanded by the Federal Police.

4. Ban on carriage

In addition to the current rules on registration, quarantine and furnishing proof, it is necessary to restrict the transport of persons from the countries classified as areas of variants of concern into the Federal Republic of Germany to protect the population of the Federal Republic of Germany and limit the introduction and rapid spread of dangerous virus variants. You can find additional information on the ban on carriage and exemptions in the FAQs on Digital Registration on Entry, the obligation to furnish proof and quarantine on entry.

5. Obligations for transport companies and mobile network operators

The Ordinance on Coronavirus Entry Regulations also lays down obligations for transport companies and mobile network operators.

Downloads

Weitere Informationen

  • Information on entry in various languages. Travellers entering the country can find succinct information on their obligations in connection with the SARS-CoV-2 coronavirus as well as pointers concerning the most important infection control measures to be aware of here.

 30 July 2021

« Zurück

Aktuelles

Krippe & Kindergarten
Obermayr Corona-Update (30.11.2021)

Aktuelle Informationen rund um die Pandemielage an Obermayr European Education Einrichtungen.

(English version below)

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend finden Sie Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub sowie zum Corona-Test für Reisende.
Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Bitte beachten Sie auch das Formular, mit dem Sie eine Reisetätigkeit bei Ihrer Einrichtung und Schule melden können.

Dear parents,

Below you will find information on the return journey from vacation and the corona test for travelers.
Source: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Please also note the form you can use to report travel activity to your institution and school.

Europa-Schule
Obermayr Corona-Update (30.11.2021)

Aktuelle Informationen rund um die Pandemielage an Obermayr European Education Einrichtungen.

(English version below)

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend finden Sie Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub sowie zum Corona-Test für Reisende.
Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Bitte beachten Sie auch das Formular, mit dem Sie eine Reisetätigkeit bei Ihrer Einrichtung und Schule melden können.

Dear parents,

Below you will find information on the return journey from vacation and the corona test for travelers.
Source: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Please also note the form you can use to report travel activity to your institution and school.

International School
Obermayr Corona-Update (30.11.2021)

Aktuelle Informationen rund um die Pandemielage an Obermayr European Education Einrichtungen.

(English version below)

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend finden Sie Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub sowie zum Corona-Test für Reisende.
Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Bitte beachten Sie auch das Formular, mit dem Sie eine Reisetätigkeit bei Ihrer Einrichtung und Schule melden können.

Dear parents,

Below you will find information on the return journey from vacation and the corona test for travelers.
Source: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Please also note the form you can use to report travel activity to your institution and school.

Business School
Obermayr Corona-Update (30.11.2021)

Aktuelle Informationen rund um die Pandemielage an Obermayr European Education Einrichtungen.

(English version below)

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend finden Sie Informationen zur Rückreise aus dem Urlaub sowie zum Corona-Test für Reisende.
Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Bitte beachten Sie auch das Formular, mit dem Sie eine Reisetätigkeit bei Ihrer Einrichtung und Schule melden können.

Dear parents,

Below you will find information on the return journey from vacation and the corona test for travelers.
Source: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev/coronaeinreisev-en.html

Please also note the form you can use to report travel activity to your institution and school.

Tage der offenen Tür
Krippe & Kindergarten
Europa-Schule
International School
Business School